...Sepp Herberger hat mit seinem berühmten Zitat "Elf Freunde müsst Ihr sein..." einmal versucht zu verdeutlichen um was es im Fußball wirklich geht. Der FC RaPo geht sogar noch einen Schritt weiter und antwortet "...wir sind mehr!". Für manche ist der Fußball nur ein Hobby, für andere eine große Leidenschaft. Egal von welcher Seite man es betrachtet, es ist und bleibt ein Mannschaftssport der in der Gemeinschaft seine Basis findet. Dieser Begriff steht beim                       FC Randerath/Porselen 09/28 e.V. ganz oben auf der Agenda, "Gemeinschaft". Das Ziel ist es nicht nur die sportlichen
Ziele zu erreichen, sondern auch das wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Das Soziale Grundgerüst neben dem Platz ist mindestens genauso wertvoll wie der Zusammenhalt der Mannschaft die auf dem Platz steht. Und jeder der schon einmal Einen der berühmten Heimspiel-tage des FC RaPo in Randerath oder Porselen besucht hat, weiß genau was damit gemeint ist.
 
Es gehört mittlerweile schon zur Tradition das die Spieler der drei Senioren Mannschaften an den zwei festen Trainingstagen in der Woche gemeinsam an der Verbesserung Ihrer Fähigkeiten arbeiten. Somit ist immer gewährleistet
das genug Spieler zum Training und dem damit verbundenen Spaß am Fußball zur Verfügung stehen. Eine Unterscheidung der Kader kann man nur mit genauem hinsehen erkennen. Mit Absicht ist auf keinem der Trikotsätze der Zusatz "I", "II oder "III" zu erkennen. Die drei Herren-Mannschaften unterstützen sich wo es geht und der Vorstand lebt diese
Einstellung mit großer Leidenschaft vor.
 
Auch die "außerschulischen Aktivitäten" und Events dürfen nicht vergessen werden. Angefangen bei den jährlichen Mannschaftsfahrten stehen das mittlerweile über die Dorfgrenzen bekannte und beliebte Rapoberfest, die Vereins interne Rapolympia, die Vatertagstour durch die umliegenden Dörfer und natürlich die mittlerweile Legendäre RaPo Weihnachtsfeier im Vereinslokal - dem Gasthof Neunfinger - zu buche. Und frei nach dem Motto "Wer rastet der rostet" soll diese Liste in den nächsten Jahren noch fleißig weitergeführt werden.
 
Bei allem Lob für die Senioren Abteilung darf man die Jugendabteilung nicht unter den Tisch fallen lassen. 2014 schaffte es die Jugendabteilung erstmals seit langer Zeit allen Jugendmannschaften eine Möglichkeit zum spielen zu geben. Der kleine Kreis an D-Jugend Spielern profitierte ebenso wie die A-Jugend von einer Spielgemeinschaft. Das auch vor Neuerungen nicht zurückgeschreckt wird bewies man im Mai 2014 als der FC RaPo der erste Ausrichter des sogenannten Bambini Spielfestes mit reger Beteiligung der Kreisvereine war. Die jährlich stattfindende Jugendsportwoche ist nicht nur eine große Einnahmequelle der Jugendabteilung sondern auch eines Ihrer Aushängeschilder.

Das der Verein jederzeit bereit sein will sich weiterzuentwickeln ist an vielen Ecken erkennbar. Ein weiterer wichtiger Baustein für eine positive Zukunft war der Umbau der alten Hubertusklause zum "RaPo-Treff" an der Spielstätte in Randerath. Der komplette Umbau erfolgte in Eigenregie durch eine Vielzahl freiwilliger Helfer.
 
Das Gefühl das dieser Verein mit allen seinen Mitgliedern vermittelt ist nur schwer zu beschreiben. Ein langjähriger Spieler drückt es folglich doch ziemlich direkt aus: "Für mich ist es jedesmal ein absolut heimisches Gefühl wenn man den Sportplatz betritt. Allein schon der Geruch des Rasens hilft einem mal vom Alltag abzuschalten und einfach nur die anderthalb Stunden Training oder die Spiele am Wochenende mit seinen Freunden zu genießen. Für mich sind die Mitglieder dieses Vereins absolut zur Familie geworden. Klar gibt es wie in jeder guten Familie einen nervigen Neffen oder den Onkel der sich auf einer Feier danebenbenimmt. Aber unterm Strich mag man auch die auf Ihre eigene Weise. Das wichtige ist der Zusammenhalt, egal ob es darum geht nach dem Training den Abend in gemütlicher Runde in der Kabine ausklingen zu lassen oder am Wochenende die Partymeilen unsicher zu machen. Trotz aller auf und abs denke ich das sich jeder Verein noch was bei uns abgucken kann."
 
Viel Spaß auf unserer Seite wünscht
 
FC Randerath/Porselen 09/28 e.V.

Ra-Po